KfW

Mit der KFW-Bank lässt sich der Traum von einer Photovoltaik-Anlage sehr einfach realisieren. Die KFW fördert nämlich die Installation von Photovoltaik-Anlagen.Beratng KfW Diese neuen PV-Anlagen können sich sowohl auf Gebäuden befinden, aber auch auf Freiflächen.

Allerdings muss man genau auf die Bezeichnung achten. Photovoltaik-Anlagen sind nicht dasselbe wie Solar-Anlagen. Im Gegensatz zu der Stromerzeugung durch die PV-Anlage sind Solar-Anlagen in erster Linie für die Beheizung des Wassers zuständig. In einzelnen Fällen können Solaranlagen auch für die Kühlung zuständig sein.

Bei der KFW haben alle Finanzierungen und Förderungen eine bestimmte Nummer. Für Sie sind die Nummern 274 und 153 interessant.  Das Programm 274 fördert Photovoltaik-Anlagen. Zusätzlich kann bei Neuinstallationen von PV-Anlagen kann das Programm 153 „Energieeffizient Bauen“ kombiniert werden.
Wenn es ein Interesse von Deutschland aus darangibt, dass Photovoltaik-Anlagen im Ausland gebaut werden, können auch diese Projekte gefördert werden. Beispielsweise wenn die derzeitige Situation der Energie in Deutschland verbessert wird oder deutsche Unternehmen dadurch im Ausland investieren.

 

Glückliche Familie dank KfWKann jeder einen Antrag bei der KFW Stellen?

Grundsätzlich kann jeder einen Antrag stellen, aber ob dieser angenommen oder abgelehnt wird, ist aber der entscheidende Faktor dabei 😉

Nach der KFW können Freiberufler, Landwirte, gemeinnützige Organisationen, privatwirtschaftliche Unternehmen, Unternehmen mit kommunaler, kirchlicher oder karitativer Beteiligung und Privatpersonen einen Antrag stellen. Allerdings sind Privatpersonen, die eine PV-Anlage bauen nicht mehr lange nur Privatpersonen, sondern Sie werden durch die Einspeisung von selbsterzeugten Solarstrom ins öffentliche Netz Unternehmer.

Unter die Lupe genommen: KFW-Konditionen

 

Es gibt bei der KFW drei verschieden Optionen, wie man seine Förderung laufen lassen kann.

  • Bis zu fünf Jahre mit einem tilgungsfreien Anlaufjahr
  • Bis zu zehn Jahren bei höchstens zwei tilgungsfreien Anlaufjahren
  • Bis zu zwanzig Jahre bei höchstens drei tilgungsfreien Anlaufjahren, wenn die technische und wirtschaftliche Lebensdauer der geförderten Anlage mehr als 10 Jahre beträgt (was bei Photovoltaik immer der Fall ist, da diese Anlagen bis zu 25 Jahre alt werden).

Wie bei allen Krediten von Geldgebern ist auch der Kredit der KFW für jeden einzelnen Antragssteller individuell auf diesen angepasst. Der Zinssatz hängt nämlich von dessen Bonität und verschiedener Sicherheitsleistungen ab. Die Zinsen werden entweder zunächst einmal nur für die ersten 10 Jahre festgelegt oder aber für die gesamte Rückzahlungsphase.

WICHTIG: Der Antrag muss unbedingt vor Beginn des Projektes bei der KFW eingegangen sein. Sonst kann es passieren, dass Ihnen kein Kredit gewährt wird.

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!